Über mich


Das Licht der Welt erblickte ich 1985 in Worms.

Im Alter von 7 war ich zum ersten Mal mit einem Verlust konfrontiert, als meine Oma nach langer Krankheit starb. Die Jahre darauf folgten noch einige Familienangehörige und Freunde.

Neben meinem damaligen Hauptberuf als Medienkauffrau für Digital- und Printmedien, besuchte ich Aus- und Weiterbildungen im medialen Bereich und in Persönlichkeitsentwicklung.  

Mein harmonisches - ja, fast unbeschwertes Leben- nahm 2014 eine Wendung, als meine Zwillingsmädchen plötzlich und unerwartet im 8. Monat still geboren wurden. Da das Angebot an Hilfe und Unterstützung gleich Null war, begann ich mir selbst zu helfen, indem ich mir das Nähen aneignete und Kleidung für sogenannte Sternenkinder fertigte und sie an Kliniken verschenkte. Ich gründete eine Selbsthilfegruppe für Familien von Sternenkindern und ließ mich zur Sterbe- und Trauerbegleitung ausbilden. Seit 2015 begleite ich nun schon sterbende und trauernde Menschen.

2016 kam mein erstes Folgewunder zur Welt und 2019 durfte ich erneut Mama werden.

Zur Zeit bereite ich mich auf die Prüfung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie vor.